STANDORT Herbst 2019 I

AKTUELL.Büchner.Leonce und Lena.

VALERIO Ach Herr, was ich für ein Gefühl für die Natur habe. Das Gras steht so schön, dass man ein Ochs sein möchte, um es fressen zu können, und dann wieder ein Mensch, um den Ochsen zu fressen, der solches Gras gefressen.

PRINZ Unglücklicher, Sie scheinen auch an Idealen zu laborieren.

VALERIO O Gott! ich laufe schon seit 8 Tagen einem Ideal von Rindfleisch nach, ohne es irgendwo in der Realität anzutreffen.

To hear with eyes is love’s fine wit

Shakesspeare, Sonette
So klein mit Hut (Selfie)

AKTUELLes

STEFAN SIEGERT ENTDECKT SANDOR FÁLVAI (im Online-Magazin VAN)

ROTH.BERLIOZ.HAROLD.NUITS D’ÉTÉ

INTERVIEW MIT ANDREW MANZE (8.2019)

CASALS QUARTETT.BEETHOVEN STREICHQUARTETTE INTEGRAL.

ELVIRA SEIWERT: Die Musik im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit.

INTIMSPHÄRE (gibt es nur noch analog)….

Mein aktuelles RADIO-FEATURE

Am 1. Oktober 20.03 Uhr geht auf SWR 2 Eine lange Geschichte über den Sender, Thema: “die Rolle des Klavierbaus für Musik und Musiker”. 55 Minuten über die materialistische Dialektik von Geschichte und Musik am Beispiel des Baus und der Musik von Klavieren – besser: “Clavieren“, wie noch Mozart sie nannte. Dank des Mittuns der Klavierbauerin Kerstin Schwarz, der auch eloquenten Solisten Tobias Koch und Andreas Staier sowie der freundlichen Auskünfte Hartwig Kalbs von Steinway in Hamburg erfährt frau und man, wie der D-Flügel von Steinway zum Dauerbrenner des modernen Klavierbaus wurde – wie viel den Freunden der Klaviermusik aber auch entgeht, wenn sie via Steinwaylastigkeit auf den schier unendlichen Klangreichtum der ungeheuer vielen verschiedenen anderen Claviere verzichten, die seit 1700, dem Jahr der Erfindung des Hammerflügels durch den Florentiner Bartolomeo Cristofori, die europäische Menschheit unterm Stichwort “Pianoforte” begeistert und deren Klanguniversum frau und man sich auch heute, brillant restauriert oder kopiert wie die Hammerflügel sind, nicht entgehen lassen sollte.

https://www.swr.de/swr2/programm/swr2-thema-musik/-/id=661104/did=24711492/nid=661104/sdpgid=1713600/19lfx7m/index.html

ÜBERRASCHEND

…kündigt mir meine Lieblingsredakteurin an, dass am 15. Dezember 2019 auf SWR 2 meine fürs Jubeljahr hergestellten Kurzhörspiele schon mal innerhalb einer Stunde am Stück gesendet werden. Titel der Sammlung aller die Länge von anderthalb Minuten nicht überschreitenden Stücke:

50 x Beethoven = 2020

Was Generationen kritisch fleißiger Musikwissenschaftler seit 143 Jahren kaum geschafft haben, versuchen wir in fünfzig Kurzhörspielen auf einen Schlag: Den mythologischen Olympier und Musikgott Beethoven wegzuputzen vor dem Menschen, der Ludwig van Beethoven bei aller Weltbedeutung ja irgendwo unbezweifelbar auch noch war. Ein im Liebezeigen eher schwacher, in der Arbeit bärenstarker Charakter, ein Witzbold und Übelnehmer erster Sorte, das Muster an musikalischer Besonnenheit und zugleich dem größten persönlichen Durcheinander.  

Herbst 2019. Erste Symptome fürs Erscheinen meines neuen Buchs. Ich liefere Bio-Angaben, Vorschau-Texte, Begriffe für die Word-Cloud auf dem Titel an die Lektorin. Im Frühjahr 2020 kommt in der 100-Seiten-Serie des Reclam Verlag mein Beitrag zum Beethovenjahr heraus, ein ziemlich prallvolles ziemlich kleines Büchlein über den revolutionären Tonsetzer und seine Musik. Demnächst mehr.

STANDORT Herbst 2019 II